Mindestlohn

Seit dem 01. Januar 2015 gilt in Deutschland der gesetztliche Mindestlohn. Er beträgt 8,50 Euro pro Stunde.

Es gibt einige Ausnahmen beim Mindestlohn, die aber nach derzeitigem Stand größtenteils sinnvoll sind. Für alle "normal" Arbeitenden muss aber als Faustregel gelten:
Der Netto-Monatslohn eines Arbeitnehmers der Steuerklasse I bei einer 40-Stunden muss mindestens 1.000 € betragen. Das ist bei 8,50 € Mindestlohn je Stunde gewährleistet.

Unsere ganz klare Meinung:
Der gesetzliche Mindestlohn ist richtig.
Ein Geschäftsmodell, das Gewinne dadurch erwirtschaftet, indem Löhne unterhalb des Mindestlohnes gezahlt werden, ist kein Geschäftsmodell, sondern kriminell.
Ein Unternehmer, der dieses Geschäftsmodell betreibt, ist ein übler Abzocker.

Gegner des Mindestlohnes führen eine Vielzahl von Argumenten an, die ihre Ablehnung eines Mindestlohnens untermauern sollen. Einige dieser Argumente haben sicherlich einige Berechtigung und es lohnt sich, darüber nachzudenken. Die meisten Argument sind aber objektiv falsch.